Plan R – Das Weinbergprojekt

Plan R – Das Weinbergprojekt

Nenne es nicht einen Traum, nenne es einen Plan“ war von Anfang an der Leitspruch von Sarah Hulten. Sie hat mit Ihrem Wunsch, einen eigenen Weinberg zu bewirtschaften, gleichzeitig auch eine neue Crowdfunding-Plattform eröffnet. Die Plattform mit Namen Ploppster, hinter dem unter anderem der Chefredakteur von Vinum, Casten Henn, steckt, hat sich „die Crowdfunding-Plattform für Wein“ auf die Fahnen geschrieben. Sarahs Crowdfunding-Projekt hat innerhalb von 5 Wochen mit 317 Unterstützern unglaubliche 24.140€ von ursprünglich angepeilten 10.000€ erreicht. Neben Unterstützern aus Deutschland waren auch welche aus der USA, Großbritannien, der Schweiz, Finnland und Dänemark dabei. Klasse!

Plan R hat sie das Projekt genannt – wie Riesling, Rhein, Rekultivierung.

Sarah Hulten, ehemalige Mittelrhein-Weinkönigin, erfüllt sich mit diesem Projekt einen großen Wunsch. In Leutesdorf, am Leutesdorfer Rosenberg, entsteht nun ein ganz besonderer Weinberg. Seit vielen hundert Jahren ist der Rosenberg mit seinem Terroir und Klima eine einzigartige Terassenlage. Aufgrund dessen, dass die Lage extrem steil ist, sind die Arbeiten nur mit Hand zu erledigen. Das war der Grund dafür, warum diese Lage vor rund 40 Jahren aufgegeben wurde und nach und nach völlig verwitterte. Sowohl zum Erhalt der Kulturlandschaft als auch um sich ihren Traum zu erfüllen, packt Sarah diese Lage nun mit hochgekrempelten Ärmeln an und erledigt sämtliche Arbeiten.

Diese Motivation fasziniert mich und daher habe ich mir mit Absprache von Sarah überlegt, sie nach und nach bei Ihrem Weg zu begleiten. Soweit es möglich ist, möchte ich nach Leutesdorf reisen und die Fortschritte hier auf diesem Blog festhalten aber auch gerne mit anpacken. Bisher konnte ich sie lediglich bei ihrem Crowdfunding unterstützen.

Der Weinberg soll 2021 den ersten in Flaschen gefüllten Wein hervorbringen. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, der sich u.a. in Form von Roden der Brombeer-Sträucher, entfernen von Wurzeln oder auch das restaurieren von Trockenmauern zeigt. Voraussichtlich im Mai 2018 werden die ersten Reben gesetzt.

Von hier an nun ersteinmal toi, toi, toi, Sarah!

Link zur Webseite von ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.